Neuer HERZ-Kurs in Landshut – Erzieherin in einem Jahr

17 Kindernester haben geöffnet, Informationen zu pädagogischen Ausbildungen im ZAK-Zentrum am Kennedyplatz

Mit Kindern arbeiten, Geld verdienen und sich nebenbei auf staatlich anerkannte pädagogische Abschlüsse vorbereiten – die ZAK-Kinderstiftung informiert an einem Tag der Offenen Tür über berufsbegleitende Wege in den Erzieher- und in den Kinderpflege-Beruf. Zeitgleich bieten 17 Kindernester in der Stadt Einblicke in besondere Betreuungsform der sog. Großtagespflege, in der selbstständig tätige Erzieherinnen und Tagesmütter Kinder in kleinen, familienähnlichen Gruppen betreuen.

Weil Kinder es lieben, die Welt aus verschiedenen Perspektiven zu betrachten, finden sich in einigen Kindernestern Burgen und Schiffen des Landshuter Holzkünstlers Hanns Hassert, der im Nikolaviertel sein Atelier hat. So etwa im ZAK-Büro selbst, in den Kindernestern im Hollerauer und im Haus am Wald.

Im ZAK-Zentrum informieren die ZAK-Vorsitzende Ele Schöfthaler und Absolventinnen des ersten HERZ-Kurses und eine Absolventin des Kinderpflege-Kurses über die Anforderungen und Chancen der nebenberuflichen pädagogischen Ausbildungen. Wer sich bei der ZAK-Kinderstiftung auf die Prüfungen in der Kinderpflege und für den Erzieherberuf vorbereitet und die Prüfungen besteht, kann sich überall in Deutschland bewerben. Denn die staatlichen Abschlüsse sind anders als die neuen Ausbildungen, die vom Sozialministerium gefördert werden, nicht an einen Wohnsitz in Bayern gebunden.

Die Erfolgschancen für den Erzieher-Abschluss sind bei der ZAK-Kinderstiftung durch die Zusammenarbeit mit der Partner-Fachakademie PFH in Feucht sehr hoch. Denn die Kurs-Teilnehmenden werden von anerkannten Lehrkräften der PFH unterrichtet. Und manches, was Erzieherinnen wissen müssen, lernen sie hier im Spiel. Im Vorfeld der Ausbildung hat die ZAK-Kinderstiftung zusammen mit der Grafikerin Angela Kürzl-Scheer ein eigenes Spiel für künftige Erzieherinnen entwickelt. Im Spiel lernt man kooperativ und eher nebenbei, man gewinnt Edelsteine, wenn man Wissen teilt, man sammelt in farbig markierten Lernfeldern Erkenntniskarten und hat am Ende des Spiels die von vielen gefürchtete, große staatliche Prüfung in „Pädagogik, Psychologie und Heilpädagogik“ geschafft.

15 von 16 Teilnehmende am ersten HERZ-Kurses stehen nach einem Jahr Samstagsunterricht in Landshut kurz vor den letzten Prüfungen an der PFH in Feucht. Eine Teilnehmerin hat die Prüfungen aus gesundheitlichen Gründen abgebrochen. Insgesamt fünf der schriftlichen Prüfungen und alle praktischen Prüfungen haben sie schon gemeistert. Nun warten auf sie noch die zwei vom Staat gestellten Prüfungen und die Prüfung in Religion. Danach folgt das verpflichtende Anerkennungsjahr, dann sind sie fertige Erzieherinnen.

2.000 Euro kostet die HERZ-Ausbildung, dazu kommen 950 Euro Prüfungsgebühren. Die Kursgebühren werden für Honorarkosten der Lehrkräfte verwendet. Durch den ehrenamtlichen Einsatz einiger Lehrkräfte konnte auch in die Unterrichtstechnik investiert werden. Ehrenamtlich in der Ausbildung engagieren sich neben der Soziologin Ele Schöfthaler und dem Juristen Heinz Grunwald auch die Sozialpädagogin Eva Bunner und die Erzieherin Anne Holzapfel, die über ZAK selbst vor einigen Jahren ihre Erzieher-Ausbildung nebenberuflich gemeistert hat.

Tag der Offenen Tür bei ZAK und bei der ZAK-Kinderstiftung, Seligenthaler Straße 22: Samstag, 18. Mai 2024, 9 – 12 Uhr. 

 

Bildtext: Vier der Teilnehmerinnen des ersten HERZ-Kurses beim Erzieherinnen-Spiel der ZAK-Kinderstiftung im ZAK-Zentrum am Kennedyplatz.

Tag der Offenen Tür in Kindernestern, ZAK e.V.
Geöffnet haben 17 Nester
Tag der Offenen Tür.18.5.2024 .pdf
PDF-Dokument [173.6 KB]


ZAK -  Zentrum Am Kennedyplatz und Quartiersladen Nikola

ZAK heißt auch "Zukunft für alle Kinder" und "Zentrum für Arbeit und Kultur"

 

AKTUELLES:

 

Neuer H.ERZ-Kurs - Erzieher/in in einem Jahr

Neuer Kurs Kinderpflege - Vorbereitung auf die Externenprüfung

Start zum Ende der Sommerferien - jetzt bewerben

 

 

Unser reguläres Angebot für Sie:

 

 

ZAK-Beratung

  • Beratung zum Kinderbetreuungsangebot aller Altersstufen in Landshut
  • Informationen und Beratung zur pädagogischen Grundausbildung bei ZAK (Tageselternschulung, mehrmals im Jahr)
  • Beratung zur nebenberuflichen Ausbildung in pädagogischen Berufen (auch für Quereinsteigerinnen)
  • Beratung zu Ansprüchen und Rechten Alleinerziehender

 

Quartiersladen / Soziale Stadt

  • Bücherstube - Bücher zum Mitnehmen, zum Tauschen oder Ausleihen - kostenlos
  • Zweisprachige Kinderbibliothek in vielen Sprachen
  • Beratung zur Anerkennung ausländischer pädagogischer Ausbildungen

Offene Sprechstunde:

 

Montag, 9 - 12 Uhr und 15 - 18 Uhr

Donnerstag, 9 - 12 Uhr und 15 - 18 Uhr

Freitag, 9 - 12 Uhr

 

Kommen Sie gerne vorbei! Termine können auch für andere als die regulären Öffnungszeiten telefonisch vereinbart werden.

 

Telefon: 0871 / 974 638 44

E-Mai: info@zak-landshut.de

 

Seligenthaler Str. 22, im Erdgeschoss

84034 Landshut 


ZAK e.V. ist als gemeinnützig anerkannt. ZAK wird von Sternstunden, der Hilfsaktion des Bayerischen Rundfunks, unterstützt. 

Unsere Kontonummer bei der VR-Bank Landshut: DE75 7439 0000 0001 4407 56 (Spendenquittungen werden ausgestellt).

 

Unsere kostenlose, frei zugängliche Bücherstube speist sich rein aus Spenden. Wenn Sie Bücher (Romane, Krimis, Kinder- und Sachbücher) weitergeben wollen, wenn sie nach Lektüre suchen, die Sie gerne tauschen, kommen Sie gerne im Rahmen unserer Öffnungszeiten vorbei oder stellen Sie sie direkt draußen vor die überdachte Eingangstür in unser 24-Stunden-Regal.

 

Gerne nutzen wir außerdem Ihre gebrauchten, aber gut erhaltenen Spielsachen für Kinder aller Altersstufen. 

 

Besuchen Sie uns auch auf Facebook oder Instagram

Druckversion | Sitemap
© ZAK e.V.